Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

Mehr lieben, als ihnen lieb ist.
Wenn Erwachsene Kinder begehren

– Filme und Podium


„Todesstrafe für Kinderschänder“. „Wegsperren – und zwar für immer!“ Wenn es um Pädophilie geht, kommen die Stammtischparolen auf Knopfdruck. Doch nicht jeder Pädophile begeht sexuellen Kindesmissbrauch, und nicht jeder Sexualstraftäter ist pädophil. Der Sexualwissenschaftler Klaus M. Beier, Leiter des Instituts für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin an der Berliner Charité und Leiter des Berliner Präventionsprojekts „Kein Täter werden“, betont immer wieder die Vielfalt menschlicher Sexualität und fordert ihre Akzeptanz. In der Fantasie solle alles erlaubt sein, auf der Verhaltensebene nicht.

Sexueller Kindesmissbrauch ist zweifellos eines der schlimmsten Verbrechen. Doch warum grenzen wir Menschen, die Kinder sexuell anziehend finden, unabhängig davon aus, ob sie ihre sexuellen Fantasien ausleben oder verantwortungsbewusst damit leben? Wie lebt es sich als Pädophiler und wie können wir als Gesellschaft mit Pädophilen umgehen? Diesen Fragen widmen sich die beiden Kurzfilme „Stigma“ und „Der Dicke liebt“ sowie die anschließende Podiumsdiskussion.  

„Der Dicke liebt“ von Alexander Khuon (nach einer Kurzgeschichte von Clemens Meyer, 2016, 14 Minuten) 

Die tragische, unerfüllte Liebesgeschichte von einem Lehrer zu seiner minderjährigen Schülerin. Karl liebt Juliana aus der Ferne, bleibt scheu im Hintergrund und kollabiert, als seine Gefühle öffentlich werden und ihn sein Umfeld isoliert.  

„Stigma“ von Peter Jeschke und Jens Wagner (2017, 26 Minuten) 

Ein Tonstudio. Zwei Notenständer. Zwei Mikrofone. Zwei Männer. Der eine fragt. Der ältere antwortet: Direkt. Offen. Schonungslos. Er ist pädophil. Fühlt sich sexuell zu jungen Mädchen hingezogen. Jahrelang hat er gehofft, dass das wieder weggeht. Aber es ging nicht weg. Er hat eine Therapie gemacht und gelernt, seine Neigung zu kontrollieren. Doch er muss damit leben, was er seiner Tochter angetan hat. 

Trailer Stigma from Schatzfilm on Vimeo.
 

Podium: Christoph Ahlers (Sexualpsychologe), Peter Jeschke (Regisseur „Stigma), Hendrik Arnst (Darsteller „Stigma), Philipp Hauß (Darsteller „Der Dicke liebt) und Jana Hauschild (Psychologin und Journalistin)  Moderation: Cora Knoblauch

  

//