Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

Lesen: Über Arbeiten und Fertigsein

10 Jahre Lesedüne! Die Jubiläumsshow mit Sebastian Lehmann, Maik Martschinkowsky, Marc-Uwe Kling und Julius Fischer.


Die „Lesedüne“ kehrt mit einem neuen Programm zurück: Es geht um Arbeit. Oder um das, was die vier Lesebühnenautoren dafür halten. Zum Beispiel: sich um kommunistische Kängurus kümmern, sich um seine badischen Eltern kümmern, sich um seine sächsischen Prollkumpels kümmern, sich um sich selbst kümmern. »Über Arbeiten und Fertigsein« ist eine kleine Fehde gegen die neoliberale Gesellschaft mit den Mitteln des real existierenden Humors.

Die Lesedüne gibt es seit zehn Jahren. Sie ist eine Lesebühne. Alle zwei Wochen findet sie im SO36 in Berlin-Kreuzberg statt. Dort lesen die vier Autoren Texte vor und singen Lieder. Jeder von ihnen besitzt besondere Features: Marc-Uwe Kling ist berühmt und hat Migräne. Julius Fischer ist dick und hat eine Fernsehsendung im MDR. Sebastian Lehmann ist klein und schreibt Bücher, die keiner liest. Maik Martschinkowsky ist.

Tickets kosten 14,- Euro bzw. 10,- Euro (ermäßigt).

  

//