35 Jahre E2-E4 – Manuel Göttsching

Multimediale Lesung "Deep Distance - The Musical Life of Manuel Göttsching", Gast: Chris Bohn (Wire Magazine)


Manuel Göttsching, klangtreibender Protagonist hinter den einflussreichen Krautrockern von Ash Ra Tempel und seit den frühen 80ern verstärkt solo anzutreffender Soundpionier, schrieb im Jahr 1981 rein zufällig Musikgeschichte. Der Legende nach war es kurz vor einem Flug von Berlin nach Hamburg, den er zum Einstudieren neuer Musik nutzen wollte, als er in einer Session, einem einzigen Take im Studio das Album E2-E4 aufnahm. Das einstündige Manifest kann heute, knapp 35 Jahre später, als Blaupause dessen gelesen werden, was die Clubkultur dominiert: Techno. Bis dato inspirierte das Werk Generationen von Musikern und fand seinen Weg, nicht zuletzt auf Grund seiner treibenden Rhythmik, auch auf die Tanzfläche. Vor genau 10 Jahren präsentierte Göttsching das Album gemeinsam mit Zeitkratzer im großen Saal der Volksbühne und seitdem auf erlesenen Konzerten zwischen New York und Berlin. Im intimen Rahmen des Roten Salon rückt der Künstler und sein Werk erneut ins Zentrum eines Abends an der Volksbühne und wird von Göttsching, gemeinsam mit dem Musikredakteur Chris Bohn, in Form einer multimedialen Lesung zum in diesem Jahr erschienenen Buch "Deep Distance - the musical life of Manuel Göttsching" behandelt.

Tickets kosten 15,- Euro.

  

Manuel Göttsching Website
"Deep Distance - The Musical Life of Manuel Göttsching"



//