Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

William Minke: No Way Home

Volksbühne 2004-2017


Book Release im Pavillon

Zum Ende der letzten Spielzeit der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz unter Frank Castorf erscheint im Kerber Verlag der umfangreiche Bildband No Way Home, der eine Auswahl von zahlreichen Fotografien von William Minke aus den Jahren 2004-2017 versammelt, die in seinem Leben mit der Volksbühne entstanden sind. Ergänzt wird es durch Originalbeiträge von René Pollesch und Jonathan Meese.

William Minke, geb. 1979, ist Fotograf und lebt in Berlin. Als freier Mitarbeiter der Ton- und Videoabteilung arbeitete er erstmalig 2004 bei „Kokain“ von Frank Castorf und „Kunst und Gemüse“ von Christoph Schlingensief an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. „Strepitolino – I giovanotti disgraziati“ war 2006 seine erste Arbeit mit René Pollesch. Bis heute folgten zahlreiche Produktionen mit Castorf und Pollesch sowie u.a. Jonathan Meese und Martin Wuttke.
Parallel zu seiner Arbeit an der Volksbühne studierte William Minke von 2007-2010 an der Ostkreuzschule für Fotografie. 2012 absolvierte er die Masterclass an der Ostkreuzschule bei Ute Mahler und Robert Lyons. Seine bisherigen Fotoprojekte, wie z.B. „Love is a battlefield“ ließen ihn immer wieder entlegene Orte aufsuchen, auch in greifbarer Nähe, wie z.B. Waffen- oder Sexmessen. Für seine Abschlussarbeit der Masterclass an der Ostkreuzschule für Fotografie „End Of Crisis“ verbrachte er Wochen auf Kreuzfahrtschiffen.

  

No Way Home kann ab sofort vorbestellt werden auf www.williamminke.com

//