Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

Trinität der Künste

Nicole Bianchet / Catherine Lorent / Hertzangst


Nicole Bianchet, Catherine Lorent und Hertzangst (Tom Früchtl & John von Bergen): Eine Dreiheit aus Projekten von Künstlern mit internationalem Rang verschreibt sich parallel zur Kunst der Musik und entführt in ein gedoomtes Wunderland. Dabei reicht das Spektrum des Abends von subtilem Sirenengesang bis zum akustisch - archaischen - Metal – Doom. Bianchet präsentiert dabei ihre allesamt 2014 aufgenommenen Alben „House of Silence“, „Milky Stroboscope“ und „Burning Rainbows“, deren musikalische vom zarten Singer - Songwriter - Ton einer Sibylle Baier bis zum düsteren Lollipop alla à la Julee Cruise reicht. Fans von Hope Sandoval, Kate Bush und Beth Gibbons werden auf ihre Kosten kommen. Gran Horno, das Alter Ego von Multiinstrumentalistin Catherine Lorent, spielt daraufhin Stücke aus dem neuen Album „Hymni“, welches den Zuhörer mit ihrer ungewöhnlichen, mehrere Oktaven umfassenden Sub - Alto - Stimme einnimmt. Nach den Albenpräsentationen Bianchets und Lorent’s mündet der Abend in einer von Hertzangst dargebotenen Tribal-Kulmination. Das improvisierte Bühnenenvironment, bestückt mit Bianchets Wunschmaschinen (jedem Konzertbesucher wird ein Wunsch gewährt) und anderen rituellen Gegenständen aus den Ateliers der Berliner Künstler, lockt mit dem Charme einer Wunderkammer.

Tickets kosten 13,- Euro.   mehr

Nicole Bianchet
Gran Horno

//