Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

Tod eines Praktikanten

Text und Regie René Pollesch


"...dass die, die sich da auf die Geste von Kritik beziehen, eigentlich nicht wissen, was sie tun, wenn sie zum Beispiel "für" die anderen sprechen. Die anderen brauchen vielleicht niemanden, der für sie redet. Es wird immer vor allem so getan, als hätten die keine Sprache, und dann kommt die Repräsentation ins Spiel. Die haben aber eine Sprache, die ist nur nicht weiss, heterosexuell, männlich und Mittelstand und wird als die geeignetere immer verleugnet. Es ist wie Donna Haraway sagt, über den Regenwald können anscheinend nur Greenpeace und europäische und amerikanische Wissenschaftler reden, aber nicht die, die im Regenwald leben. Ein Theaterabend, der sich mit der so genannten Unterschicht beschäftigt, und zwar als Repräsentationstheater, performt vor allem die Differenz zum Mittelstand, der im Zuschauerraum sitzt und auf der Bühne." (René Pollesch)

  

mehr

Mit: Inga Busch, Christine Groß und Nina Kronjäger

Text und Regie: René Pollesch
Bühne und Kostüme: Bert Neumann
Kamera: Ute Schall
Dramaturgie: Aenne Quiñones

Sie haben keinen Flashplayer installiert.
//