Pascal von Wroblewsky

Pascal Seventies Songbook


Pascal von Wroblewsky prägt seit langem das Bild des modernen deutschen Jazz in den unterschiedlichsten Besetzungen, ob mit eigenen Bands oder großen Orchestern wie der Bigband vom Hessischen Rundfunk, den Orchestern der Komischen Oper und der Staatsoper Berlin, dem Philharmonischen Jazzorchester Dresden und dem Babelsberg Filmorchester. Ihr Repertoire ist umfangreich, sie singt klassische Jazzstandards und moderne Kompositionen und gastierte als Schauspielerin u.a. an den Landesbühnen Altenburg, Dessau und Schleswig Holstein. Sie führt regelmäßig Werke von Kurt Weill und Hanns Eisler auf und bestreitet Crossover-Konzerte mit klassischen Musikern, sie adaptiert Händel, Monteverdi, Beethoven oder Wagner, zuletzt für das Bachfest Leipzig das Programm „Die soultemperierte Pascal“.

Ihre Tourneen führen sie durch die ganze Welt, sie spielte u.a. mit Musikern wie Dizzy Gillespie, Joe Pass, Martin Drew, Julia Hülsmann oder auch den Swingle Singers. Pascal von Wroblewsky veröffentlichte bisher acht Solo-Alben. Zuletzt eine CD mit der Bigband der Deutschen Oper und dem Athesinus Consort Berlin. Außerdem erschien ihr neues Album „Pascal Seventies Songbook“ mit Songs von Deep Purple, The Doors, 10CC, Janis Joplin etc.

Tickets kosten 15,- Euro.   

Website

//