Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

P14 - Nachts im Radio

nach "Der Aufsatz" von Antonio Skármeta


Warum wird das Eis plötzlich teurer? Warum nimmt der Jeep Leute mit und wohin bringt er sie? Jedenfalls stimmt etwas nicht, davon ist Pedro überzeugt. Pedro ist neun Jahre alt und lebt in Chile, in der Zeit, in der die Regierung des Landes über das Volk entscheidet und die Menschen unfrei sind, ihre Meinung zu äußern. Außer das Radio – das darf sagen, was es will. Komisch nur, dass Pedros Eltern so ein Geheimnis darum machen, wenn sie zuhören. Hat das Radio etwa die falsche Meinung? Und was ist mit Pedro, hat er auch eine Meinung? Als ein Regierungsoffizier in die Schule kommt und die Kinder bittet, einen Aufsatz über ihren Tag zu schreiben, fällt Pedro wieder das Wort ein, das das Radio mehrmals sagt: Diktatur.

„Nachts im Radio“ erzählt aus der Sicht eines neunjährigen Jungen von der Militärdiktatur in Chile. Pedro und seine Freunde sehen in dieser Erzählung nicht tatenlos zu, sondern finden ihren eigenen Umgang mit den Veränderungen durch die Diktatur. Frei nach der Erzählung „Der Aufsatz“ von Antonio Skármeta.

Für Kinder ab 10 Jahre.

Spieldauer: 1 Stunde 30 Minuten

Es spielen: Eduard Lind, Judith Gailer, Anais Urban, Solmaz Sajadieh, Raphaelle Oskar, Julius Brauer, Pau Balaguer, Estefania Rodriguez und Leonie Jenning.

Bühne: Mayasari Feradina Zoesmar
Assistenz: Leon Borchert
Technische Leitung: Leander Hagen
P14- Leitung: Vanessa Unzalu Troya

  


Regie: Mayasari Feradina Zoesmar, Elena von Liebenstein

Anmeldung für den Besuch über den Kinder Kultur Monat

//