P14 - Le Petit Bourgeois

von Lars Werner, gekapert und umgeschrieben von P14


P14 - Le Petit Bourgeois - ein Stück von Lars Werner - gekapert und umgeschrieben von: Alex Bäke, Zelal Bender, Juliane Bröcker, Franziskus Claus, Elias Geißler, Leonie Jenning, Caterina Kirst, Paula Knüpling, Marlene Knobloch, Lily Kuhlmann, Gerda Martin, Fee Aviv Marschall, Lena Neuber, Clemence Present, Rahel Scharabi, Nathalie Seiß, Luc Schneider, Lisa Schwarzer, Lilith Talamonti, Lucía Itxaso Kühlmorgen Unzalu, Vanessa Unzalu Troya, Pauline Wedler, Tanja Wehling, Lars Werner

Auf der Suche nach der Wut, begleitet von seinem Ex-Punk-Now-Werbetyp-Cousin, macht sich der kleine Le Petit Bourgeois auf in die 4. Dimension: Dort warten nicht nur seltsame Minister, Punker-Zertifizierungs-Büros und vierfache Mütter, sondern auch ein Bühnenbild aus Tafeln, das ständig die Handlung verändert. Und ein Publikum, das immer dann schwierige Entscheidungen treffen muss, wenn das Stück ein wenig Fremdbestimmung für seinen Fortgang braucht.

Zur Stückentwicklung:

Vierundzwanzig AutorInnen machten sich in Lars Werners Schreibwerkstatt dazu auf, sein Stück "Le Petit Bourgeois und die Reise zum Ursprung der Wut" umzuschreiben. Tanja Wehling, Paula Knüpling und Nathalie Seiß machten sich dann auf, das gekaperte Stück erneut zu kapern und zu inszenieren.

  

Mit: Walid Al-Atiyat, Zelal Yesilyurt, Juliane Bröcker, Franz Claus, Caterina Kirst, Lily Kuhlmann, Parssa Madani, Fee Aviv Marschall, Gerda Martin, Lena Neuber, Luc Schneider, Lisa Schwarzer und Josephine Witt

Regie: Tanja Wehling, Paula Knüpling, Nathalie Seiß
Puppenbau: Tanja Wehling, Karin Tiefensee, Ida Herrmann, P14
Kostüme: Parssa Madani
Licht & Technische Leitung: Leander Hagen, Florian Preußel
Licht: Victor Hanck
P14 - Leitung: Vanessa Unzalu-Troya

Eine Kooperation der P-14 Volksbühne mit dem junge bühne Magazin, der HfS Ernst-Busch für Zeitgenössische Puppenspielkunst und dem UdK-Studiengang Szenisches Schreiben.

//