Lesen: Rolf Brendel „Nena - Geschichte einer Band“

Anja Caspary im Gespräch mit dem Autor und Jim Rakete. Buchpremiere


Jeder kann sie mitsingen, die großen Hits von Nena: „99 Luftballons“ war weltweit ein Nummer 1- Hit, „Nur geträumt“, „Wunder gescheh’n“ garantieren bis heute volle Dance Floors. Die Popularität von Band-Leaderin Nena ist durch zahllose Alben und nicht zuletzt ihre Auftritte in der TV-Show „Voice of Germany“ seit Jahrzehnten ungebrochen. Zum ersten Mal erzählt ein Insider die Geschichte der Band, von den Anfängen in Hagen, über die ersten Plattenaufnahmen in Jim Raketes Kreuzberger Fabrik bis hin zu den Mega-Erfolgen. Der Zeitgeist der achtziger Jahre wird in Geschichten und zahlreichen Fotos lebendig. Denn diese Dekade wäre ohne Nena, Karottenhosen und Schulterpolster undenkbar.

Rolf Brendel wurde 1957 im westfälischen Hagen geboren und spielte schon als Schüler Schlagzeug. 1977 lernte er Gabriele Susanne Kerner alias Nena kennen, verliebte sich in sie und ging mit ihr und ihrer Band ´The Stripes´ auf Tour. 1981 gründete er die Band NENA, es folgten zahlreiche nationale und internationale Hits, Tourneen durch Europa und bis nach Japan. Ende 1987 löste sich die Band auf, Brendel zog nach Los Angeles, wo er am ´Musicians Institute´ Schlagzeug studierte. Heute lebt er im niedersächsischen Cloppenburg, spielt in der Crossoverband „Peter und der Rolf“, lehrt Schlagzeug und unterrichtet Musik.

Tickets kosten an unseren Billettkassen 6,- Euro.   

 

//