Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten
Sie befinden sich hier: volksbuehne-berlin.de | Deutsch | Spielplan | Kaputt

Kaputt

Tour de force européenne nach Malaparte


„Wenn der Deutsche beginnt, Angst zu haben, wenn sich ihm die geheimnisvolle deutsche Angst ins Gebein schleicht, dann erst erregt er Schrecken und Mitgefühl. Sein Anblick ist mitleiderregend, seine Grausamkeit voll Trauer, sein Mut lautlos und verzweifelt. Und gerade dann wird der Deutsche gefährlich.“

Das ist die 70 Jahre alte Diagnose des halbdeutschen Italieners, der unter anderem bei Pflegeeltern aufwuchs („I am proud to be a bastard!“), Kurt Erich Suckert, alias Curzio Malaparte. Selbst einst glühender Anhänger Mussolinis und beteiligt am Marsch auf Rom der Schwarzhemden, zieht er in einer Melange aus Reporter-Literat und „embedded" Offizier in den 2. Weltkrieg. Aus dem Material der Frontberichte Malapartes für die größte italienische Zeitung Corriere della Serra entsteht der Roman „Kaputt“. Darin ist er der Menschen vernichtenden, der nihilistischen Frontindustrie genauso nah, wie den dekadenten Zirkeln der politischen faschistischen Elite. Ähnlich wie Ferdinand Céline, Ezra Pound, Knut Hamsun oder Ernst Jünger, übte der umstrittene und ob seiner Nähe zu den Nazis inkriminierte Bestsellerautor Malaparte, Faszination aus. Heiner Müller versieht 1989 die neu herausgegebenen Frontberichte unter dem Titel „Die Wolga entspringt in Europa“ mit einem Vorwort.

„Kaputt“, ein Panorama des europäischen Kriegsschauplatzes und des Weltbürgerkriegs, berichtet über die Geschichte und was die Psyche der Deutschen jenseits moralischer Stereotype im Innersten zusammenhält. Malapartes ungeheure und unheimliche Visionen werfen – und das ist bestürzend – eine kaleidoskopische Perspektive auf unsere Gegenwart. Jetzt, in den Tagen der erneuten Angst vor Unheil aus dem Osten, bringt Frank Castorf den Romanfund erstmalig auf die Bühne.

Spieldauer: ca. 5 Stunden, eine Pause   mehr

Mit: Jeanne Balibar (Curzio Malaparte), Margarita Breitkreiz (Marioara/ Prinzessin Eugenia von Schweden), Frank Büttner (Boxlegende Max Schmeling/ im Ritual gebärender Cicillo), Georg Friedrich (Colonel Jack Hamilton), Patrick Güldenberg (Hans Frank), Britta Hammelstein (Brigitte Frank), Horst Günter Marx (Graf Augustin de Foxa), Mex Schlüpfer (Franco Vegliani), Axel Wandtke (Kaarlo Hillilä) und Harald Warmbrunn (Haraldescu)

Regie: Frank Castorf
Bühne: Bert Neumann
Kostüme: Bert Neumann
Licht: Lothar Baumgarte
Kamera: Andreas Deinert, Mathias Klütz
Video-Schnitt: Jens Crull
Ton: Wolfgang Urzendowsky, Christopher von Nathusius
Ton-Angel: William Minke
Dramaturgie: Sebastian Kaiser

Sie haben keinen Flashplayer installiert.

Inspiration by

Sherrill Milnes / Giacomo Puccini - Minnie, dalla mia casa son partito
Aphex Twin - White Blur
North Mississippi Allstars - Rollin’n Tumblin
Wolfgang Urzendowsky - The Ulcer
Irwin Schmidt - Im Wald
Wolfgang Urzendowsky - La Peste
Ennio Morricone - Tortures
Wolfgang Urzendowsky - Slate Scratches
Wiener Glasharmonika Duo - Pari intervallo
Dea Garbaccio - Rosamunda
North Mississippi Allstars - Sugartown
Dresden Philharmonic
Orchestra / Richard Wagner - Siegfried Idyll
Krystian Zimerman / Chopin - Ballade #1 In G Minor, Op. 23
Orchestra of St. Luke's John Adams / John Adams - Fearful Symmetries
Chopin / Artur Rubinstein - Piano sonata #2, op. 35- Scherzo
Anne Schwanewilms, Falko Steinbach / Richard Wagner - Wesendonk-Lieder-Träume
Yehudi Menuhin, Glenn Gould / Arnold Schönberg - Fantasy op. 47 - Grave
Chamber Orchestra Of Europe / Alfred Schnittke - Concerto Grosso #1 – Postludio
Chamber Orchestra Of Europe / Alfred Schnittke - Concerto Grosso #1 – Cadenza
Chamber Orchestra Of Europe / Alfred Schnittke - Concerto Grosso #1 – Rondo
Chamber Orchestra Of Europe / Alfred Schnittke - Concerto Grosso #1 – Preludio
Irwin Schmidt - Exit West
Wolfgang Urzendowsky - Melting Ice
English Baroque Solists / L’Orfeo - Rosa del ciel aus L’ Orfeo Akt 1
Wolfgang Urzendowsky - Forest Of Spirits
Adrian Raso & Fanfare Ciocarlia / Adrian Raso - Café Con Leche
Adrian Raso & Fanfare Ciocarlia / Adrian Raso - Charlatans’ Waltz
Adrian Raso & Fanfare Ciocarlia / Adrian Raso - Birellis Waltz
Samy el Bably - Ana Bamasi Al Haba Doll
Irwin Schmidt - Tears
Blind Willi Johnson - Jesus Make Up My Dying Bed
Blind Willi Johnson - Dark was the night
Irwin Schmidt - Fresco und Finale
North Mississippi Allstars - Boogie
Yo La Tengo - Acera Or The Widges’ Dance
Irwin Schmidt - Flavia Theme
Ernst Reijseger - Dank sei dir Gott
Ernst Reijseger - In search of a hospital place
John Carpenter & Dave Davies - Angel Of Death
Astor Piazolla - Milonga del angel
Astor Piazolla - Verano porteno
Maria Tanase - Pana cand nu te jubeam
Fred Frith, Sally Potter - Jocob and the angel
Sebastian Piana, Homoro Manzi - Milonga triste
Basil Poledouris - Chopper
Ernst Reijseger - Child’s Footprint Duo
Wolfgang Urzendowsky - Death Throes
North Mississippi Allstars - Snake Drive

//