Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

Hören: Meret Becker

DJ ab 19 Uhr im Parkettcafé: Mr. Freeze


Dass in der Volksbühne regelmäßig Schauspiel und Musik aufeinandertreffen hat ja gewissermaßen schon Tradition; und dies nicht nur was das klassische Musiktheater betrifft. Im Frühjahr 2013 beispielsweise trug Axel Prahl - vielen vor allem als Münsteraner Tatort-Ermittler Frank Thiel bekannt - seine blueslastigen Eigenkompositionen im Rahmen der hiesigen Musikbühne vor. Knapp ein Jahr darauf ist es Meret Becker, ebenfalls angehende Tatort-Kommissarin und neben der Schauspielerei seit Jahrzehnten begeisterte Musikerin, die den Saal mit ihrer vielseitig-speziellen Stimme und dem Hang zu ausgefallenem Instrumentarium zwischen Spieluhr und singender Säge befüllen wird. Becker ist ein Kind vieler Künste und lebt ihre musikalischen Ideale ebenso wie den schauspielerischen Traum. Über die Jahre spielte sie mit Künstlern wie Nina Hagen und Max Raabe, duettierte mit Blixa Bargeld von den Einstürzenden Neubauten und lieh den Sportfreunden Stiller ihre Stimme. Ihr erstes Album veröffentlichte sie bereits 1995 gemeinsam mit der Kabarettgruppe Ars Vitalis, deren Mitglied Buddy Sacher sie auch auf ihrem neuen Album „Deins & Done“ und im Liveprogramm begleitet. Die neuen Stücke handeln von der Liebe, vornehmlich der gescheiterten, die sich symbiotisch mit den in Stimmfarbe und melancholisches Gitarrenspiel getünchten Songs verhält.

Tickets kosten an unseren Billettkassen 32,- Euro bzw. 26,- Euro (ermäßigt). Bei Buchungen über unseren Webshop kommen je 2,- Euro Systemgebühr dazu.

  

Meret Becker. Foto: Kerstin Groh


--
Hören wird präsentiert von

taz. die tageszeitung

//