Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
 

Hören: Lonski & Classen, Miranda & Special Guests

Gäste: Laura López Castro, Ólavur Jákupsson, André Uhl & Saitenspiel Quartett. DJ ab 19 Uhr im Parkettcafé: Falko Teichmann


In rock- und popmusikalischer Hinsicht war das vergangene Jahrzehnt ein gutes für das Bandkonstrukt „Duo“. Zwischen den zutiefst eingängigen Gitarrenriffs der Black Keys und dem verträumten Kammerpop von Beach House bot fast jede Spielart ihre ganz eigenen Vertreter dieser Gattung, die sich in Punkto Versiertheit und Klangdichte problemlos mit ihren lineup-technisch „volleren“ Mitstreitern zu messen vermochten. Bei Lonski & Classen ist das ähnlich. Mit Songs so reichhaltig arrangiert, den cleveren Texten so wohlbedacht gesät und in zwei starken Stimmen geeint, haben sich die beiden Freunde einen Stil zu eigen gemacht, der die gemeinsamen Anfänge in der ersten Grunge-Band Anno Mitte der 90er nicht mal mehr erahnen lässt. Ihre Songs sind emotional, ohne dem Kitsch zu verfallen, tangieren zwischen himmelhochjauchzender Euphorie und tieftrauriger Elegie. Maßgebend für diese Stimmungswechsel zeigen sich Felix Classens Schlagwerk und Lukas Lonskis behutsames Gitarrenspiel. Oft sind es aber auch die Details, dieses subtile Klavier, der Federhall und die wuchernde Elektronik, die ihre neueste Platte „All Tomorrow Is Illusion" von der klassischen Produktion abheben. Und dann ist da natürlich noch Lonskis Gesang, der nicht selten zu ähnlichen Höhen wie der Antony Hegartys abdriftet.

Weiterer Gast an diesem Abend ist Miranda. Die „PJ Harvey Malmös", so nennt man die junge Künstlerin in ihrer Heimat, spielte mit 14 in einer Hip Hop Band, entdeckte mit 16 die Gitarre und ward fortan ein gern gesehener, musikalischer Gast in Clubs und auf Festivals in ganz Schweden. Das alles nur, um sich zwei Jahre später, mit 18, schwedische Folksongs singend in den Berliner U-Bahnen wiederzufinden. Wer erste Klänge ihres kommenden, von Lonski & Classen produzierten (ja, der Kreis schließt sich), Albums vernehmen durfte, wird zustimmen, dass sich die geografische Umorientierung gelohnt hat. Mit Glück erwischt man sie vielleicht immer noch auf ihren spärlicher gewordenen Touren durch das Berliner U-Bahnnetz. Wer auf Nummer sicher gehen will, kommt an diesem Abend zu uns.

Tickets kosten an unseren Billettkassen 18,- Euro bzw. 14,- Euro (ermäßigt). Bei Buchungen über unseren Webshop kommen je 2 Euro Systemgebühr dazu.   


Lonski & Classen feat. Miranda - The Gutter (Yann Tiersen)

Lonski & Classen - I Danced Again (feat. Miriam Jakob and Yann Tiersen) from Lonski and Classen on Vimeo.

--
 

Medienpartner:

                                             

 

 

//