Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

Hören: Hauschka

DJ ab 20 Uhr im Parkettcafé: Falko Teichmann


Elastisch und drahtig schlängeln sich Hauschkas vertrackte Arrangements wie Serpentinen durch aus dem Klavier aufstrebende Klanggebirge. Die Spannbreite dieser oft treibend, beizeiten repetitiven Rhythmen ist dabei so vielfältig wie die Manipulationen an seinem Instrument. 2004 begann Volker Bertelmann, nachdem er sich an verschiedenen Projekten zwischen Hip Hop und Techno abgearbeitet hatte, als Hauschka mit den Möglichkeiten seines Pianos zu experimentieren. Wie bereits John Cage knapp ein halbes Jahrhundert vor ihm, übt er sich seither in der Verfälschung von Klängen, schiebt Holzplättchen und Filz unter die Saiten seines Klaviers, um sich so Schritt für Schritt in die künstlerische Autonomie zu treiben, die fehlenden Bässe, Percussions und Vibrationen in sich zu erzeugen. Neben den daraus resultierenden, mal abgespeckten, mal elektronisch durchsetzten, mal mit Streichern angereicherten Tonträgern komponierte Bertelmann über die Jahre auch Theater- und Filmsoundtracks. Für seinen jüngsten Wurf, das im Frühjahr auf City Slang erschienene „Abandoned City“, verbrachte er kaum mehr als 10 Tage an Komposition und Aufnahme, benötigte kaum weniger als 9 Mikrofone, um die akustischen Ausdünstungen an den verschiedensten Stellen des Instrumentes abzufangen. Im Resultat reihen sich nach verlassenen Städten betitelte Songs vielseitig wie die Glasperlen einer bunten Kette aneinander.

Tickets kosten an unseren Billettkassen 20,- Euro bzw. 16,- Euro (ermäßigt).

  

Hauschka Website

Hauschka - Elizabeth Bay video from SpectreVision on Vimeo.


Hören wird präsentiert von:

               

 

//