Esther Perbandt „Dreizehn“

Anschließende Aftershow-Party im Sternfoyer


Im Rahmen der Berlin Fashion Week präsentiert die Berliner Avantgarde-Designerin Esther Perbandt ihre neue Herbst Winter 2017/18 Kollektion im Großen Haus der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Es entsteht eine Showinszenierung in einem Bühnenbild des unvergessenen Bert Neumann, die inspiriert ist vom Berlin der 20er/ 30er Jahre. Eine schwarz-weiße Filmwelt vergangener Tage in Kontrast gesetzt zu einer zeitlosen Moderne, welche die Absurdität der Funktionalität und Kontroversen die sich anziehen, aufzeigt.

Die Musik für die Show wird von dem Komponisten und Musiker Sven Helbig komponiert und live performt. Er steht bei der »Deutsche Grammophon« unter Vertrag und hat bereits mit Künstlern wie Rammstein, Petshop Boys und Snoop Dog gearbeitet. Zudem wird Zoran Bihac, international arbeitender Filmemacher und Regisseur, als kreativer Part sein künstlerisches Auge weit öffnen. Im Musikbereich zählen u.a. Rammstein, Beatsteaks und Die Fantastischen Vier zu seinen Kunden.

Esther Perbandt ist Designerin, Visionärin, Performerin, Zeremonienmeistern und Entertainerin. Geboren und aufgewachsen in Berlin, abgehärtet in Moskau und geschliffen in Paris. Sie steht für lässig-feminine Androgynität, eine autarke Persönlichkeit und hat sich vor allem mit ihren starken Showinszenierungen im In- und Ausland einen Namen gemacht. Hinter ihrem seit 13 Jahren bestehenden Label „esther perbandt“ steht die Vision einer modernen Persönlichkeit.

Konzept Show: Esther Perbandt, Zoran Bihac

Kollektion: Esther Perbandt

Musik: Sven Helbig

Choreografie: Esther Perbandt, Waldek Szymkowiak

Bühne: Bert Neumann

Fotos: Birgit Kaulfuss

Produktionsmanagement: Eike Wendland und Claudia Weingart

  

//