Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten
Sie befinden sich hier: volksbuehne-berlin.de | Deutsch | Spielplan | Blessed

Blessed

Meg Stuart/Damaged Goods & EIRA


Die amerikanische Choreografin und Tänzerin Meg Stuart und der portugiesische Choreograf und Tänzer Francisco Camacho trafen zum ersten Mal in New York aufeinander. Das war 1989. Er folgte ihr nach Belgien, um in ihrer Debütarbeit „Disfigure Study“ zu tanzen. Seither sind sie getrennte Wege gegangen. Nun kommt es erstmals wieder zu einer Zusammenarbeit. Meg Stuart hat BLESSED choreografiert, ein neues Stück für Francisco Camacho in einem Sounddesign von Hahn Rowe und einer Rauminstallation von Doris Dziersk. In einem Winkel der Welt hat sich ein Mann sein kleines Paradies geschaffen. Wie tragfähig sind die Strukturen, die uns schützen, wenn alle Sicherheiten hinweggeschwemmt zu werden drohen? Wie zerbrechlich sind die Konstruktionen unseres Gehirns und unseres Denkens? Wie viele Illusionen brauchen wir, um überleben zu können? Ist die Menschheit in der Lage, nicht ständig an etwas glauben zu müssen? Oder ist es der Luxus der Privilegierten, sich in süße Träume von der Utopie flüchten zu können? Ist Hoffnung eine Frage der Lebensumstände, in denen man sich befindet?

  


Choreografie: Meg Stuart
Tänzer/ -in: Francisco Camacho, Kotomi Nishiwaki
Sounddesign: Hahn Rowe

Installation: Doris Dziersk
Dramaturgie: Bart Van den Eynde
Kostüme: Jean-Paul Lespagnard
Licht: Jan Maertens

Eine Koproduktion von Damaged Goods & EIRA mit Kunstencentrum Vooruit (Gent), Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (Berlin), PACT Zollverein (Essen), Centro Cultural de Belém (Lisboa), Théâtre de la Bastille (Paris), Festival d’Automne (Paris). Meg Stuart / Damaged Goods werden unterstützt durch die Regierung von Flandern und die Flämische Gemeinschaftskommission.

//