Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

Best of Poetry Slam 2014

Featured Poet: Maik Martschinkowski. Mit: Sulaiman Masomi, Andy Strauß, Zoe Hagen, Michael-Andre Werner, Sarah Bosetti, Sebastian Lehmann, Felix Römer, Marvin Weinstein, Felix Lobrecht. MCs: Julian Heun / Wolf Hogekamp (Bastardslam)


Die beiden größten Berliner Poetry Slam-Veranstalter Bastardslam und Kreuzbergslam haben neun der erfolgreichsten deutschsprachigen Slam-Poeten des Jahres zur Poetry Slam Gala 2014 eingeladen. Genau neun Mal die volle Ladung Bühnenliteratur, die in diesem Jahr überzeugt hat, treffen sich zu einem spektakulären Kampf der Worte.
Eine Poetry Slam-Gala, die sich mehr als sehen lassen kann, und die Zuschauer entscheiden, wer den „Poetry Hammer 2014“ erhält.

Die Poeten:
Featured Poet: Maik Martschinkowski, Mitglied der legendären Lesebühne „Lesedüne“ und Moderator des Kreuzberg Slams, hat 2014 mit seinem Buch „Von Nichts Kommt Was“ überzeugt. Sarah Bosetti ist ohne Zweifel die Grande Dame des Berliner Poetry Slams, auch sie veröffentlichte ihr erstes Buch: „Wenn ich eine Frau wäre“. Sulaiman Masomi hat endlich seine Texte, mit denen er nahezu jeden Poetry Slam gewinnt, 2014 zum Band „Ein Kanake sieht rot“ zusammengefügt und zementierte damit seinen Kultstatus. Andy Strauß ist pure surreale Sprachgewalt und einer der besten Performer der Szene in 2014. Sebastian Lehmann erklimmt weitere Höhen des deutschen Feuilletons mit seinem neuen Erzählband „Kein Elch. Nirgends." Zoe Hagen wurde 2014 Zweite der deutschsprachigen U 20 Meisterschaften. Marvin Weinstein und Felix Lobrecht kann man getrost die Shooter des Jahres nennen. Überzeugend. Schließlich bleibt noch die Kategorie Supergeil 2014, die geht in diesem Jahr an Felix Römer.

Tickets kosten 14,- Euro bzw. 10,- Euro (ermäßigt).

  

//