Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

Spektakelauftakt mit Begrüßung durch den Chor und Realtheaterführung rund um die Volksbühne

BERLIN: ein Widerstandsnest. Der Titel HAUPTSTADT sagt: Behauptung. Der Mensch behauptet sich mit Denken, der Berliner, wo es ihn noch gibt, mit Schnauze. EXTREM JERNE POLITISCH, zum Beispiel. Am 29. und 30. Oktober behauptet sich die Volksbühne mit einer Überdosis BERLIN in über 55 – großen, kleinen, kleinsten - Produktionen – in über 21 Stunden an insgesamt 31 Spielorten im Bermudadreieck zwischen Weydinger-, Rosa-Luxemburg- und Linienstraße, Nähe Alex, Nähe altes Scheunenviertel, Nähe Mitte, Nähe Prenzlauer Berg, Nähe Berlin überall! Die Volksbühne ein Widerstandsnest: gegen den Zeitgeist, gegen den Trend, gegen den Lifestyle, der die Stadt in ein Schaufenster verwandelt. Für die Gegenbewegung, die der Kunst den politischen Anspruch zurückerobert. § 1 "Berlin kannste nich erobern, in Berlin kannste dir höchstens behaupten!"

19 Uhr // vor der Volksbühne
GROSSSTADTCHOR Leitung: Jürgen Daniel Lehmann / stefanpaul
Spektakelstart: Viertelstundenauftakt mit GROSSSTADTCHOR und Texten von Benn und Grosz bis Papenfuß und Reiser, mit Liedern von Mahler, Waldoff und Eisler.

19.15 Uhr und 21 Uhr // vor der Volksbühne
REALTHEATERFÜHRUNG
„GESCHICHTE WIRD MIT KUNST GEMACHT“ Collage: Thomas Martin // Einrichtung: Nico Dietrich
Um die Volksbühne in vier Stationen. Vor- und nachgespielt wird: 1. Polizistenmord vorm Babylon; 2. Weihung des Polizei-Denkmals an der Volksbühne; 3. Kampf um die Rote Fahne in der Linienstraße (beobachtet von Bertolt Brecht); 4. Stürmung des Karl-Liebknecht-Hauses durch uniformierte Barbaren. Bonus: Nicht-genehmigte Umbenennung des Rosa-Luxemburg-Platzes, öffentlich! Mit Sophie Brustlein, Micha Huht, Marc Ben Puch, Steffen Roll, Anna Schmidt, Jörg Tatarczyk, Kraut Hillsens Polizei-Denkmal und Statisten.

19 bis 23 Uhr // Pavillon
STADTBÜCHEREI
Harth und Helbing, Musiker und Hobbybibliothekare, reichen Ihnen im Pavillion neben der Volksbühne für 1 € Leihgebühr pro Stück aus dem Berlinregal B1 - 100 ihrer Stadtbücherei gern die gewünschte Lektüre über die Theke: zum Lesegenuss allein oder mit Freunden, jedenfalls aber mit einem gut temperierten Wodka am Platz. Von und mit Johannes Harth und Olaf Helbing.

  

Spektakel X - Programmflyer (PDF zum Downloaden)

//