Sie befinden sich hier: volksbuehne-berlin.de | Deutsch | Feste / Gäste
 

Ensemble

Frank Castorf

Geboren am 17. Juli 1951 in Ost-Berlin. Er studierte Theaterwissenschaften an der Humboldt-Universität in Berlin und hatte ein erstes Engagement als Dramaturg am Theater Senftenberg. Später arbeitete er als Regisseur am Stadttheater Brandenburg, 1981 bis zur politisch motivierten fristlosen Kündigung 1985 war er Oberspielleiter am Theater Anklam.

In den folgenden Jahren inszenierte er an Stadttheatern (Halle, Gera, Karl-Marx-Stadt) der DDR, seit 1988 auch in der BRD und der Schweiz Stücke von Garcia Lorca, Goethe, Shakespeare, Lessing, Lenz, Schiller, Ibsen, Brecht und mehrfach Texte Heiner Müllers. 1990-92 war er Hausregisseur am Deutschen Theater Berlin. Seit der Spielzeit 1992/93 ist Frank Castorf Intendant der Volksbühne  am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Er schuf seither dort sowie als Gastregisseur an der Oper Basel, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Berliner Ensemble, Residenztheater München, Stadtsteatern Stockholm, Burgtheater Wien, Kongelige Teater Kopenhagen, Teatro SESC Vila Mariana São Paulo, Schauspielhaus Zürich und Théâtre de l’Odéon Paris über 100 Inszenierungen, dazu die Verfilmungen seiner Inszenierungen von Dostojewskijs „Dämonen“ und „Der Idiot“. Zu den Textvorlagen seiner Inszenierungen gehören die Romane von Strindberg und Bulgakow, von Dostojewskij und Celine, von Alfred Döblin, Anthony Burgess, Frank Norris, Franz Kafka, Alexandre Dumas d. J. und Balzac, Stücke von Arnolt Bronnen, Euripides und Sophokles, von Beckett, Hebbel, Trolle, Jelinek, von Tennessee Williams, Eugene O’Neill, Sartre, Nelson Rodrigues, Friedrich von Gagern, Walter Mehring, Horváth und Molière, Erzählungen von Andersen, Kästner, Gotthelf, Kleist und Tschechow, Opern von Verdi, Rihm und Wagner. Zur Materialfrage seiner Inszenierungsarbeit äußerte sich Castorf in Interviews: „Ich bin ein Allesfresser.“ 2013 inszenierte er zum 200. Geburtstag Richard Wagners bei den 102. Bayreuther Festspielen den umstrittenen und gefeierten „Ring des Nibelungen“ (musikalische Leitung: Kirill Petrenko).

Frank Castorf hat seinen Vertrag als Intendant der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz bis ins Jahr 2017 verlängert. Seine Inszenierungen werden regelmäßig zu Gastspielen und Festivals weltweit eingeladen. Seine Arbeit als Intendant und Regisseur wurde vielfach ausgezeichnet; mehrere seiner Inszenierungen wurden zum Berliner Theatertreffen eingeladen, er erhielt unter anderem den Fritz-Kortner-Preis, den Theaterpreis der Stiftung Preußische Seehandlung, den Nestroy-Preis Wien, den Preis des Internationalen Theaterinstituts, den Schillerpreis der Stadt Mannheim, den Verdienstorden des Landes Berlin sowie den Golden Laurel Wreath Award des MESS-Festivals in Sarajevo. Frank Castorf ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin, der Deutschen
Akademie der Darstellenden Künste und Ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.
 

Arbeiten von Frank Castorf an der Volksbühne

3. STOCK
DAS TRUNKENE SCHIFF nach Motiven des gleichnamigen Stoffs von Paul Zech
P: 9. September 1988
R: Frank Castorf a. G.
B / K: Bert Neumann a. G.
D: Susanne Düllmann, Silvia Rieger a. G., Cornelia Schmaus, Henry Hübchen, Michael Lucke, Axel Wandtke

GROSSES HAUS
RÄUBER VON SCHILLER
P: 22. September 1990
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Winfried Wagner, Henry Hübchen, Cornelia Schmaus, Gerd Preusche, Kurt Naumann a. G., Bodo Krämer, Ralf Dittrich a. G., Dietmar Huhn, Peter René Lüdicke, Harald Warmbrunn, Magne Hovard Brekke, Florian Martens, Susanne Düllmann, Katrin Knappe, Marlies Ludwig, Karin Ugowski, Gerhard Klisch

GROSSES HAUS
KÖNIG LEAR / William Shakespeare
P: 8. Oktober 1992
R: Frank Castorf
B / K: Hartmut Meyer
D: Wilfried Ortmann, Walfriede Schmitt, Heide Kipp, Annett Kruschke, Ulrich Voß, Harald Warmbrunn, Winfried Wagner, Magne Hovard Brekke, Jon-Kaare Koppe, Peter René Lüdicke, Bruno Cathomas, Kurt Naumann, Gerd Preusche, Torsten Ranft, Joachim Tomaschewsky, Jürgen Rothert, Klaus Mertens, Bodo Krämer, Herbert Sand, Sabine Svoboda, Harry Merkel

GROSSES HAUS
RHEINISCHE REBELLEN / Arnolt Bronnen
P: 22. Oktober 1992
R: Frank Castorf
B / K: Hartmut Meyer
D: Henry Hübchen, Claudia Michelsen, Meral Yüzgülec, Susanne Düllmann, Astrid Meyerfeldt

KINO BABYLON
FREMDE IN DER NACHT / Jochen Berg
P: 9. November 1992 (UA)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Hildegard Alex, Jens Berthold, Gerhard Klisch, Wilfried Ortmann, Sophie Rois, Frank Schendler, Sabine Svoboda, Ulli Fritze und Gruppe

GROSSES HAUS
KÖNIG LEAR / William Shakespeare
shortversion
am 5. Mai 1993
longversion
am 6. Mai 1993
R: Frank Castorf
B / K: Hartmut Meyer
D: Wilfried Ortmann, Walfriede Schmitt, Heide Kipp, Annett Kruschke, Ulrich Voß, Harald Warmbrunn, Winfried Wagner, Magne Hovard Brekke, Jon-Kaare Koppe, Peter René Lüdicke, Bruno Cathomas, Kurt Naumann, Gerd Preusche, Torsten Ranft, Joachim Tomaschewsky, Jürgen Rothert, Klaus Mertens, Bodo Krämer, Herbert Sand, Sabine Svoboda, Harry Merkel

GROSSES HAUS
CLOCKWORK ORANGE / Anthony Burgess
P: 25. Februar 1993
R: Frank Castorf
B / K: Hartmut Meyer
M: Steve Binetti
D: Herbert Fritsch, Peter René Lüdicke, Torsten Ranft, Annett Kruschke, Robert Hunger-Bühler, Silvia Rieger, Lajos Talamonti, Steve Binetti

GROSSES HAUS
ALKESTIS / Euripides
P: 4. Juni 1993 (Berlin) / 26. Mai 1993 (Wiener Festwochen)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Harald Warmbrunn, Juan Carlos Carvajal, Claudia Michelsen, Astrid Meyerfeldt, Susanne Düllmann, Silvia Rieger, Robert Hunger-Bühler, Claudia Carvajal, Gerd Preusche, Wilfried Ortmann

Beckett late Nights:
KANTINE
KATASTROPHE
P: 17. September 1993
R: Frank Castorf
D: Michaela Steiger, Bernhard Schütz, Michael Wittenborn

HEIZUNGSKELLER
BRUCHSTÜCK I
P: 17. September 1993
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Magne Hovard Brekke und Horst Westphal

GROSSES HAUS
DIE FRAU VOM MEER / Henrik Ibsen
P: 10. Dezember 1993
R: Frank Castorf
B: Hartmut Meyer
K: Gabriela Reumer
M: Steve Binetti
D: Henry Hübchen, Corinna Harfouch, Kathrin Angerer, Isabella Parkinson, Herbert Fritsch, Bruno Cathomas, Magne Hovard Brekke, Steve Binetti

GROSSES HAUS
PENSION SCHÖLLER: DIE SCHLACHT / Carl Laufs, Wilhelm Jacoby, Heiner Müller
(anschließend Feier zum 40. Jahrestag der Wiedereröffnung der Volksbühne)
P: 21. April 1994
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Henry Hübchen, Walfriede Schmitt, Kathrin Angerer, Olivia Grigolli, Torsten Ranft, Jürg Kienberger, Herbert Fritsch, Sophie Rois, Winfried Wagner, Heide Kipp, Astrid Meyerfeldt, Hendrik Arnst, Kurt Naumann

DIE SACHE DANTON / Stanislawa Przybyszewska
P: 26. November 1994
R: Frank Castorf
B / K: Hartmut Meyer
D: Herbert Fritsch, Astrid Meyerfeldt, Silvia Rieger, Günter Zschäckel, Bruno Cathomas, Bodo Krämer, Kurt Naumann, Isabella Parkinson, Henry Hübchen, Sophie Rois, Bernhard Schütz, Heide Kipp, Stephan Richter, Martin Olbertz, Hendrik Arnst, Klaus Gutjahr

GROSSES HAUS
DIE NIBELUNGEN I - BORN BAD
DIE NIBELUNGEN II - BORN BAD
/ Friedrich Hebbel
P: 27. und 28. Mai 1995
R: Frank Castorf
B / K: Peter Schubert
D: Christian Schwaan, Gerd Preusche, Herbert Fritsch, Harald Warmbrunn, Günter Zschäckel, Bodo Krämer, Ulrich Voß, Birol Ünel, Heide Kipp, Silvia Rieger, Sophie Rois, Susanne Düllmann, Mex Schlüpfer, Jürgen Rothert, Winfried Wagner, Michael Bulatov, Hendrik Arnst, Henry Hübchen, Joachim Tomaschewsky, Michael Günther, Adriana Almeida, Christina Comtesse, Brigitte Cuvelier, Andrea Hovenbitzer, Kristine Keil, Liliana Sadaña, Kate Strong und die Musiker Valeri Ignatenko, Wjatscheslaw Komarov und Wladimir Paveluk

GROSSES HAUS
DIE STADT DER FRAUEN / Federico Fellini
P: 14. Oktober 1995
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
M: Jürg Kienberger
D: Henry Hübchen, Karin Mikityla, Astrid Meyerfeldt, Sophie Rois, Kathrin Angerer, Jürg Kienberger, Rosemarie Bärhold, Kate Strong, Günter Zschäckel, Meral Yüzgülec, Cornelia Schmaus

PRATER
HOCHZEITSREISE / Wladimir Sorokin
Eine Koproduktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg
P: 2. November 1995 (UA)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
M: Steve Binetti
D: Jeanette Spassova, Carolin Mylord, Annekathrin Bürger, Gerd Preusche, Bernhard Schütz, Steve Binetti

GROSSES HAUS
GOLDEN FLIESST DER STAHL / WOLOKOLAMSKER CHAUSSEE von Karl Grünberg und Heiner Müller
P: 5. April 1996
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Hendrik Arnst, Stephan Richter, Harry Merkel, Kathrin Angerer, Gerd Preusche, Bodo Krämer, Heide Kipp, Hildegard Alex, Annekathrin Bürger, Karin Ugowski, Jürgen Rothert, Kurt Naumann, Klaus Mertens, Joachim Tomaschewsky, Harald Warmbrunn

GROSSES HAUS
DES TEUFELS GENERAL / Carl Zuckmayer
P: 17. Oktober 1996
R: Frank Castorf
B / K: Peter Schubert
D: Corinna Harfouch, Michael Klobe, Sophie Rois, Klaus Mertens, Joachim Tomaschewsky, Bernhard Schütz, Harald Warmbrunn, Kurt Naumann, Hendrik Arnst, Jeanette Spassova, Kate Strong

HINTERBÜHNE
TRAINSPOTTING von Harry Gibson nach dem Roman von Irvine Welsh
P: 26. April 1997
R: Frank Castorf
B: Peter Schubert
K: Kathrin Plath und Peter Schubert
D: Kathrin Angerer, Hendrik Arnst, Peter René Lüdicke, Matthias Matschke

GROSSES HAUS
HAUPTMANNS WEBER
P: 7. Oktober 1997
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Kathrin Angerer, Rosemarie Bärhold, Frank Büttner, Henry Hübchen, Bodo Krämer, Michael Klobe, Astrid Meyerfeldt, Kurt Naumann, Milan Peschel, Gerd Preusche, Silvia Rieger, Sophie Rois, Jürgen Rothert

GROSSES HAUS
SCHMUTZIGE HÄNDE / Jean Paul Sartre
P: 11. März 1998
R: Frank Castorf
B / K: Hartmut Mayer
D: Henry Hübchen, Matthias Matschke, Silvia Rieger, Kathrin Angerer, Sir Henry, Milan Peschel, Pavel Straka, Matthias Pees / Hendrik Arnst

GROSSES HAUS
TERRORDROM / Tim Staffel
P: 12. November 1998
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Sophie Rois, Jeanette Spassova, Herbert Fritsch, Hendrik Arnst, Cordelia Wege, Milan Peschel, Astrid Meyerfeldt, Bernhard Schütz, Stefan Bienek

STERNFOYER
DA MUSS DER JUDE DEN SCHADEN BEZAHLEN
Der 9. November 1938 als Versicherungsfall
Szenische Lesung der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
LIVE-Übertragung am 9. November 1998
Leitung: Frank Castorf
D: Jürgen Rothert, Bernhard Schütz, Henry Hübchen, Gerd Preusche, Kurt Naumann, Harry Merkel, Paul Wolff-Plottegg, Bodo Krämer, Ulrich Voß, Herbert Sand, Matthias Matschke, Winfried Wagner

PRATER / NEW GLOBE
ROSENKRIEGE 1 - 8 / William Shakespeare
1. RICHARD II. DAS EIGENTUM
P: 6. Februar 1999
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Bernhard Schütz, Kathrin Angerer, Matthias Matschke, Gerd Preusche, Winfried Wagner, Kurt Naumann, Heide Kipp, Jürgen Rothert, Milan Peschel, Hendrik Arnst, Herbert Sand, Harald Warmbrunn, Bodo Krämer, Kate Strong, Martin Kasper, Jürgen Kuttner

GROSSES HAUS
DÄMONEN / Fjodor M. Dostojewski
Koproduktion mit den Wiener Festwochen
P: 19. Mai 1999 (Berlin) / 9. Mai 1999 (Burgtheater Wien)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
Musikalische Einrichtung: Thomas Krinzinger
D: Henry Hübchen, Milan Peschel, Silvia Rieger, Martin Wuttke, Kathrin Angerer, Bernhard Schütz, Astrid Meyerfeldt, Bettina Janz, Herbert Fritsch, Hendrik Arnst, Jeanette Spassova, Sophie Rois, Sir Henry, Ulrich Voß, Joachim Tomaschewsky

PRATER
ROSENKRIEGE 1-8 / William Shakespeare
5.-7. HEINRICH VI., 1-3 - DAS PARADIES
P: 27. Oktober 1999
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Henry Hübchen, Bernhard Schütz, Silvester Neumann, Silvia Rieger, Peter René Lüdicke, Brigitte Cuvelier, Jean Chaize, Harald Warmbrunn

GROSSES HAUS
DAS OBSZÖNE WERK: CALIGULA / Georges Batailles und Albert Camus
P: 5. Januar 2000
R: Frank Castorf
B / K: Hartmut Meyer
D: Bernhard Schütz, Kurt Naumann, Kathrin Angerer, Astrid Meyerfeldt, Joachim Tomaschewsky, Matthias Matschke, Sir Henry, Brigitte Cuvelier, Jeanette Würzner

GROSSES HAUS
VATERLAND / Robert Harris
Koproduktion mit dem Deutschen Schauspielhaus in Hamburg
P: 27. April 2000 (Berlin) / 20. April 2000 (Hamburg) (UA)
R: Frank Castorf
B / K: Peter Schubert
M: Jörn Brandenburg
D: Silvia Rieger, Stephan Bissmeier, Bernhard Schütz, Josef Ostendorf, Jean-Pierre Cornu, Winfried Wagner, Hendrik Arnst, Kurt Naumann, Joachim Tomaschewsky, Jeanette Würzner, Franck-Thomas Link

GROSSES HAUS
ENDSTATION AMERIKA
Eine Bearbeitung von Frank Castorf von
ENDSTATION SEHNSUCHT - A STREETCAR NAMED DESIRE von Tennessee Williams
Koproduktion mit den Salzburger Festspielen
P: 13. Oktober 2000 (Berlin) / 25. Juli 2000 (Salzburg)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Kathrin Angerer, Henry Hübchen, Silvia Rieger, Bernhard Schütz, Brigitte Cuvelier, Matthias Matschke (später: Fabian Hinrichs)

GROSSES HAUS
ELEMENTARTEILCHEN / Michel Houellebecq
P: 30. November 2000
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
M: Sir Henry
D: Herbert Fritsch, Martin Wuttke, Brigitte Cuvelier, Jean Chaize, Kurt Naumann, Astrid Meyerfeldt, Frank Büttner, Kate Strong, Susanne Düllmann, Joachim Tomaschewsky

GROSSES HAUS
ERNIEDRIGTE UND BELEIDIGTE / Fjodor M. Dostojewski
Koproduktion mit den Wiener Festwochen
P: 12. Oktober 2001 (Berlin) / 28. Mai 2001 (Wien)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
M: Sir Henry
V: Jan Speckenbach
D: Martin Wuttke, Kathrin Angerer, Joachim Tomaschewsky, Henry Hübchen, Milan Peschel, Jeanette Spassova, Bernhard Schütz, Susanne Düllmann, Hendrik Arnst, Astrid Meyerfeldt, Irina Potapenko, Joachim Tomaschewsky, Sir Henry

GROSSES HAUS
DER MEISTER UND MARGARITA / Michail Bulgakow
Koproduktion mit den Wiener Festwochen
P: 9. November 2002(Berlin) / 14. Juni 2002 (Wien)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
V: Jan Speckenbach/Jörg Broksch
D: Kathrin Angerer, Hendrik Arnst, Marc Hosemann, Henry Hübchen, Joy Kristin Kalu (später Martha Fesselhatzion, Michael Klobe, Kurt Naumann, Milan Peschel, Irina Potapenko, Bernhard Schütz, Sir Henry, Joachim Tomaschewsky, Martin Wuttke

NEUSTADT
DER IDIOT / Fjodor M. Dostojewski
P: 15. Oktober 2002
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
M: Sir Henry
V: Jan Speckenbach/ Andreas Deinert
D: Hendrik Arnst, Margarita Breitkreiz, Frank Büttner, Brigitte Cuvelier, Herbert Fritsch, Kurt Naumann, Sir Henry, Irina Potapenko, Sophie Rois, Alexander Scheer, Bernhard Schütz, Jeanette Spassova, Joachim Tomaschewsky, Ulrich Voß, Cordelia Wege, Martin Wuttke

GROSSES HAUS
FOREVER YOUNG nach Tennessee Williams’ SÜßER VOGEL JUGEND - SWEET BIRD OF YOUTH. Eine Bearbeitung von Frank Castorf. Koproduktion mit den Wiener Festwochen
P: 24. Oktober 2003 (Berlin) / 15. Juni 2003 (Wien)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
M: Sir Henry
V: Jan Speckenbach / Andreas Deinert
D: Martin Wuttke, Kathrin Angerer, Volker Spengler, Milan Peschel, Laura Tonke, Fabian Hinrichs, Martha Fessehatzion, Sir Henry

GROSSES HAUS
KOKAIN nach Pitigrilli
P: 31. Januar 2004 (UA)
R: Frank Castorf
B: Jonathan Meese
K: Barbara Aigner
M: Sir Henry
V: Jan Speckenbach / Andreas Deinert
D: Kathrin Angerer, Jeanette Spassova, Marc Hosemann, Alexander Scheer, Hendrik Arnst, Kurt Naumann, Irina Potapenko, Martha Fessehatzion, Brigitte Cuvelier, Jörg Neumann, Sir Henry

GROSSES HAUS
GIER NACH GOLD. Eine Bearbeitung von Frank Castorf nach Frank Norris - Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen
P: 22. Mai 2004 (Berlin) / 30. April 2004 (Recklinghausen, UA)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
M: Sir Henry
V: Andreas Deinert / Ole Jürgens / Jens Crull
D: Bernhard Schütz, Milan Peschel, Birigt Minichmayr, Hendrik Arnst, Irina Kastrinidis, Carl Ferdinand Neumann, Mia / Philine Stappenbeck, Silvia Rieger, Samuel Finzi, Susanne Düllmann, Joachim Tomaschewsky, Brigitte Cuvelier, Frank Büttner, Michael Klobe und Sir Henry

GROSSES HAUS
MEINE SCHNEEKÖNIGIN Ein Märchen von Frank Castorf nach Hans Christian Andersen
Koproduktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, HCA 2005 (Odense – DK) und MC93 Bobigny
P: 16. Dezember 2004
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Herbert Fritsch, Jeanette Spassova, Alexander Scheer, Birgit Minichmayr, Irina Kastrinidis, Volker Spengler

GROSSES HAUS
DER MARTERPFAHL nach Friedrich von Gagern, unter Verwendung einiger Texte von Heiner Müller
P: 5. Februar 2005
R: Frank Castorf
C: Meg Stuart
B: Anna Viebrock
K: Dorothee Curio
D: Daniel Chait, Ed Csupkay, Susanne Düllmann, Altea Garrido, Christoph Homberger, David Marton, Matthias Matschke, Josef Ostendorf, Sophie Rois, Thomas Stache, Bettina Stucky, Winfried Wagner

GROSSES HAUS
GROSS UND KLEIN / Botho Strauß
P: 5. März 2005
R: Frank Castorf mit Dank an Stefan Bachmann
B: Janina Audick
M: Uwe Altmann
D: Kathrin Angerer, Bernhard Schütz, Laura Tonke, Susanne Düllmann, Jürgen Rothert, Brigitte Cuvelier, Annett Kruschke, Peter René Lüdicke und Michael Klobe

GROSSES HAUS
SCHULD UND SÜHNE / Fjodor M. Dostojewskij. Eine Koproduktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz mit den Wiener Festwochen.
P: 6. Oktober 2005 (Berlin), 25. Mai 2005 (Wiener Festwochen)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
V: Andreas Deinert, Ole Jürgens / Jens Crull
M: Sir Henry
D: Hendrik Arnst, Anastasia Bader, Frank Büttner, Sir Henry, Kristina Ignjatovič, Irina Kastrinidis, Birgit Minichmayr, Kurt Naumann, Mira Partecke, Milan Peschel, Silvia Rieger, Bernhard Schütz, Jeanette Spassova, Thomas Thieme und Martin Wuttke

PALAST DER REPUBLIK
BERLIN ALEXANDERPLATZ / Alfred Döblin
P: 16. Juni 2005 (Berlin, Palast der Republik)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Max Hopp, Hendrik Arnst, Bibiana Beglau, Herbert Fritsch, Rosa Galina, Marc Hosemann, Ueli Jäggi, Iris Minich, Alexander Scheer, Ludmila Skripkina

GROSSES HAUS
IM DICKICHT DER STÄDTE / Bertolt Brecht
P: 23. Februar 2006
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
M: Steve Binetti
D: Hendrik Arnst, Rosalind Baffoe, Herbert Fritsch, Marc Hosemann, Irina Kastrinidis, Astrid Meyerfeldt, Milan Peschel, Jeanette Spassova, Volker Spengler und Joachim Tomaschewsky

GROSSES HAUS
DIE MEISTERSINGER. Eine Inszenierung nach Richard Wagners Oper “Die Meistersinger von Nürnberg” und Ernst Tollers Revolutionsdrama “Masse Mensch”
Koproduktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz mit dem Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg, dem Théâtre National de Chaillot, Paris und Det Kongelige Teater, Kopenhagen
P: 30. Mai 2006 (Luxembourg), 21. September 2006 (Berlin)
R: Frank Castorf
B / K: Jonathan Meese
M: Christoph Homberger/Christoph Keller/Stefan Wirth
D: Christoph Homberger, Bernhard Schütz, Winfried Wagner, Max Hopp, Axel Wandtke, Silvia Rieger, Sophie Rois, David Marton, Jan Czajkowski (Pianisten), Frank Bauszus (Bariton), Anna Kratky (Mezzosopran), Ruth Rosenfeld (Sopran) und der Chor der werktätigen Volksbühne

GROSSES HAUS
NORD. Eine Grandguignolade von Frank Castorf nach Louis-Ferdinand Céline
P: 7. Juni 2007 (Wiener Festwochen), 20. September 2007 (Berlin)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Annekathrin Bürger, Marc Hosemann/ Christoph Letkowski, Irina Kastrinidis, Young-Shin Kim, Michael Klobe, Milan Peschel, Lore Richter/ Inka Löwendorf, Silvia Rieger, Lars Rudolph, Bernhard Schütz/ Thorsten Merten, Matthias Schweighöfer/ Trystan Pütter, Sir Henry, Norbert Stöß/ Frank Büttner und Herman Herrmann, Boris Jöns und Ole Wulfers.

HINTERBÜHNE
DER JASAGER von Bertolt Brecht/Musik Kurt Weill / DER NEINSAGER von Bertolt Brecht
P: 8. November 2007
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
Musikalische Leitung/Klavier: Reinhold Friedl
V: Andreas Deinert
D: Brigitte Cuvelier, Reinhold Friedl, Anna Charim, Ruth Rosenfeld, Bernhard Schütz, Maximilian Speck, Axel Wandtke

GROSSES HAUS
BERLIN ALEXANDERPLATZ
Neuinszenierung nach Alfred Döblin in einer Bearbeitung von Frank Castorf
P: 1. Dezember 2007 (Neuinszenierung)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Bibiana Beglau, Frank Büttner, Friedrich Haug, Max Hopp, Marc Hosemann, Iris Minich, Kurt Naumann, Alexander Scheer, Ludmila Skripkina, Jeanette Spassova, Ulrich Voß

GROSSES HAUS
EMIL UND DIE DETEKTIVE
nach Erich Kästner unter Verwendung von Texten aus Alfred Döblins Berlin Alexanderplatz in einer Fassung von Frank Castorf
P: 2. Dezember 2007
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
V: Andreas Deinert
D: Luise Berndt, Georg Friedrich, Michael Klobe, Henry Krohmer, Ewa Mostowiec, Milan Peschel, Michael Schweighöfer, Volker Spengler; Catalina Bigalke, Zosia Coly, Jacob Funke, David Gabel, Viktor Groß, Christopher Gruner, Marcel Heuperman, Titus Hetzer, Bèla Jellinek, Rosa-Rebecca Jellinek, Luise Schumacher

GROSSES HAUS
FUCK OFF, AMERIKA
Nach Motiven von Eduard Limonow
P: 29. Februar 2008
R: Frank Castorf
B: Jonathan Meese
K: Caroline Rössle Harper
Musikalische Einstudierung: Timo Kreuser
D: Rosalind Baffoe, Max Hopp, Irina Kastrinidis, Sebastian König, Christoph Letkowski, Sophie Rois, Volker Spengler, Axel Wandtke, Timo Kreuser

GROSSES HAUS
DIE MASSNAHME/ MAUSER - Brecht/Eisler/Müller
P: 20. März 2008
R: Frank Castorf - DIE MASSNAHME/MAUSER
C: Meg Stuart - MAUSER
B: Thiago Bortolozzo
K: Arianne Vitale
Musikalische Leitung/Leitung Chor: Marcus Crome
Musik MAUSER: Paul Lemp
V: Andreas Deinert/Jens Crull
D: Hermann Beyer, Sebastian König, Christoph Letkowski, Trystan Pütter, Jeanette Spassova und Andreas Barth, Frank Bauszus, Winnie Böwe, Anna Charim; Volksbühnen-Chor; Tawny Andersen, Joris Camelin, Joséphine Evrard, Hermann Heisig, Abraham Hurtado; Siegfried Thom (Klavier), Patricia Gerstenberger/ Jan Babinec (Horn I), Arnaud Morel (Horn II), Nathan Plante (Trompete I), Damir Bacikin (Trompete II), Christian Ahrens (Trompete III), Wolfgang Dunst/ Jens Strømsnes (Posaune I), Martin Curth (Posaune II), Viorel Chiriacescu (Schlagzeug I), Fabian Musick (Schlagzeug II), Paul Lemp (Bass MAUSER)

3. STOCK
HUNDE – Reichtum ist die Kotze des Glücks
Castorf / Kyniker
P: 13. September 2008
R: Frank Castorf
Raum: Bert Neumann
K: Ulrike Köhler
D: Steve Binetti, Nadine Dubois, Andreas Frakowiak, Irina Kastrinidis, Thorsten Merten, Silvia Rieger, Jorres Risse, Mandy Rudski, Jeanette Spassova

GROSSES HAUS
KEAN OU DÉSORDRE ET GENIE COMÉDIE EN CINQ ACTES PAR ALEXANDRE DUMAS ET DIE HAMLETMASCHINE PAR HEINER MÜLLER
P: 6. November 2008
R: Frank Castorf
B: Hartmut Meyer
K: Jana Findeklee, Joki Tewes
D: Georg Friedrich, Axel Wandtke, Jeanette Spassova, Jorres Risse, Alexander Scheer, Silvia Rieger, Irina Kastrinidis, Mandy Rudski, Michael Klobe, Andreas Frakowiak, Luise Berndt, Inka Löwendorf, Henry Krohmer und Steve Binetti

PRATER
AMANULLAH AMANULLAH
P: 9. April 2009
R: Frank Castorf
B: Bert Neumann
K: Adriana Braga
D: Rosalind Baffoe, Georg Friedrich, Franziska Hayner, Marc Hosemann, Anne Ratte-Polle, Jorres Risse, Sir Henry, Volker Spengler, Axel Wandtke

AGORA
MEDEA
nach der Seneca-Tragödie in Übersetzung von Bruno W. Häuptli und Alexander Kluges Heidegger auf der Krim
P: 10. Juni 2009
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Jeanette Spassova, Margarita Breitkreiz, Irina Potapenko, Marc Hosemann, Hermann Beyer, Volker Spengler, Frank Büttner

GROSSES HAUS
OZEAN
von Friedrich von Gagern
P: 12. November 2009
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
Mit: Max Hopp, Michael Schweighöfer, Hermann Beyer, Axel Wandtke, Volker Spengler, Dieter Montag, Kurt Naumann Skubowius, Silvia Rieger, Jean Chaize, Harald Warmbrunn, Mex Schlüpfer, Samir Osman, Marko Dyrlich, Maria Kwiatkowsky, Bärbel Bolle, Anne Ratte-Polle, Laura Lo Zito, Frank Büttner, Mario Fechner, Henry Krohmer

GROSSES HAUS
DIE SOLDATEN
von Jakob Michael Reinhold Lenz
P: 25. Februar 2010
R: Frank Castorf
K: Adriana Braga
Musikalische Leitung: Sir Henry
D: Kurt Naumann Skubowius / Uwe Preuss, Bärbel Bolle, Margarita Breitkreiz, Ada Labahn, Mex Schlüpfer, Hans Schenker, Harald Warmbrunn, Frank Büttner, Axel Wandtke, Henry Krohmer, Uwe Dag Berlin, Volker Spengler, Bonn Park, Ruth Rosenfeld und Sir Henry

GROSSES HAUS
NACH MOSKAU! NACH MOSKAU!
nach Tschechows “Drei Schwestern” und der Erzählung “Die Bauern”
Eine Koproduktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz mit dem Internationalen Tschechow Theater Festival, den Wiener Festwochen und dem Goethe-Institut Moskau
P: 25. Mai 2010 (Moskau), 11. Juni 2010 (Wiener Festwochen), 16. September 2010 (Berlin)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
M: Sir Henry
D: Trystan Pütter, Kathrin Angerer, Silvia Rieger, Jeanette Spassova, Maria Kwiatkowsky, Sir Henry, Milan Peschel, Lars Rudolph, Bärbel Bolle, Mex Schlüpfer, Bernhard Schütz, Harald Warmbrunn, Michael Klobe, Margarita Breitkreiz

HINTERBÜHNE
LEHRSTÜCK
von Bertolt Brecht, Musik Paul Hindemith
P: 5. Oktober 2010
R: Frank Castorf
Musikalische Einstudierung/ Arrangement: stefanpaul
Raumidee: Bert Neumann
Mitarbeit Bühne: Jochen Hochfeld
K: Ulrike Köhler
V: Konstantin Hapke / Mathias Klütz
D: Kathrin Angerer, Frank Castorf, Maria Kwiatkowsky, Hans Schenker, Mex Schlüpfer, Axel Wandtke und Ruth Rosenfeld. Sopran: Dana Hoffmann, Gesina Krebber, Maren Claus. Alt: Maja Lange, Helga Bartz, Petra Wunderling, Barbara Jaenichen. Tenor: Marian Kalus, Johann Binder, Fritz Huste
Bass: Frank Bauszus, Tobias Fischer, Jan Lentschke. Musikalische Leitung und Klavier: stefanpaul. Posaune Martin Curth. Trompete Christian Ahrens. Cello Gregor Fuhrmann. Geige Natalia Ladstätter.

GROSSES HAUS
DER KAUFMANN VON BERLIN von Walter Mehring
P: 20. November 2010
R: Frank Castorf
B: Bert Neumann
K: Tabea Braun.
D: Bärbel Bolle, Margarita Breitkreiz, Dieter Mann, Marc Hosemann, Maria Kwiatkowsky, Sophie Rois, Mex Schlüpfer, Volker Spengler

GROSSES HAUS
DER SPIELER
von Fjodor Dostojewskij
Eine Koproduktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz mit den Wiener Festwochen.
P: 9. Juni 2011 (Theater an der Wien, Wiener Festwochen), 30. September 2011 (Berlin)
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Kathrin Angerer, Hendrik Arnst, Margarita Breitkreiz, Frank Büttner, Georg Friedrich, Sophie Rois, Alexander Scheer, Mex Schlüpfer und Sir Henry

GROSSES HAUS
DIE MARQUISE VON O…
nach Heinrich von Kleist
P: 3. März 2012
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Kathrin Angerer, Hendrik Arnst, Frank Büttner, Sylvester Groth, Marc Hosemann, Ilse Ritter, Jeanette Spassova und Joachim Tomaschewsky

GROSSES HAUS
DER GEIZIGE
von Molière
P: 8. Juni 2012
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Martin Wuttke, Franz Beil, Lilith Stangenberg, Maximilian Brauer, Margarita Breitkreiz, Axel Wandtke, Kathrin Angerer, Sophie Rois

GROSSES HAUS
DIE WIRTIN
von Fjodor M. Dostojewskij
P: 2. November 2012
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Kathrin Angerer, Marc Hosemann, Trystan Pütter, Hendrik Arnst, Bärbel Bolle, Volker Spengler, Harald Warmbrunn

GROSSES HAUS
DAS DUELL

nach Anton Tschechow
P: 27. März 2013
R: Frank Castorf
B: Aleksandar Denic
K: Adriana Braga
D: Sophie Rois, Lilith Stangenberg, Kathrin Angerer, Silvia Rieger, Leonie Jenning, Kathrin Wehlisch, Bärbel Bolle, Martha Fessehatzion und Hermann Beyer

GROSSES HAUS
LA COUSINE BETTE
nach Honoré de Balzac
P: 19. Dezember 2013
R: Frank Castorf
B: Bert Neumann
K: Tabea Braun
D: Kathrin Angerer, Jeanne Balibar, Maximilian Brauer, Marc Hosemann, Noa Niv, Alexander Scheer, Bernhard Schütz, Claire Sermonne und Lilith Stangenberg

GROSSES HAUS
BAUMEISTER SOLNESS
nach Henrik Ibsen
P: 28. Mai 2014
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Kathrin Angerer, Marc Hosemann, Horst Lebinsky, Jeana Paraschiva, Volker Spengler und Daniel Zillmann

GROSSES HAUS
KAPUTT
Tour de force européenne nach Malaparte
P: 8. November 2014
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Jeanne Balibar, Margarita Breitkreiz, Frank Büttner, Georg Friedrich, Patrick Güldenberg, Britta Hammelstein, Horst Günter Marx, Mex Schlüpfer, Axel Wandtke und Harald Warmbrunn

GROSSES HAUS
DIE BRÜDER KARAMASOW
nach Fjodor M. Dostojewskij
Eine Koproduktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz mit den Wiener Festwochen
Wiener Premiere 28. Mai 2015
Berliner Premiere 06. November 2015
R: Frank Castorf
B / K: Bert Neumann
D: Hendrik Arnst, Marc Hosemann, Alexander Scheer, Daniel Zillmann, Sophie Rois, Kathrin Angerer, Lilith Stangenberg, Jeanne Balibar, Patrick Güldenberg, Margarita Breitkreiz und Frank Büttner

GROSSES HAUS
DIE KABALE DER SCHEINHEILIGEN. DAS LEBEN DES HERRN DE MOLIÈRE
nach Michail Bulgakow
P: 28. Mai 2016
R: Frank Castorf
B: Aleksandar Denic
K: Adriana Braga
D: Sophie Rois, Alexander Scheer, Georg Friedrich, Jeanne Balibar, Hanna Hilsdorf, Lars Rudolph, Jean-Damien Barbin, Patrick Güldenberg, Rocco Mylord, Daniel Zillmann, Frank Büttner, Brigitte Cuvelier, Jean Chaize und Sir Henry.

GROSSES HAUS
FAUST
P: 3. März 2017
R: Frank Castorf
B: Aleksandar Denic
K: Adriana Braga
D: Martin Wuttke, Marc Hosemann, Valery Tscheplanowa, Alexander Scheer, Sophie Rois, Lars Rudolph, Lilith Stangenberg, Hanna Hilsdorf, Daniel Zillmann, Thelma Buabeng, Frank Büttner, Angela Guerreiro, Abdoul Kader Traoré und Sir Henry.

GROSSES HAUS
EIN SCHWACHES HERZ
nach Fjodor M. Dostojewskij
P: 1. Juni 2017
R: Frank Castorf
B / K: Nina von Mechow
D: Kathrin Angerer, Jeanne Balibar, Margarita Breitkreiz, Frank Büttner, Georg Friedrich, Mex Schlüpfer, Sir Henry und Daniel Zillmann

Produktionen: Baumeister Solness | Der Spieler | Die Brüder Karamasow | Die Kabale der Scheinheiligen. Das Leben des Herrn de Molière | Ein schwaches Herz | Faust | Judith

//