Offener Brief

Berlin, 20.06.2016

Die Volksbühne ist ein im Ensemble- und Repertoirebetrieb arbeitendes Theater und versucht in der Tradition von Erwin Piscator und Benno Besson eine Synthese von Inhalten und Mitteln der Avantgarde mit der Tradition eines sozial engagierten Theaters. Das Schauspiel­angebot der Volksbühne wird um Tanz- und Musikangebote erweitert. (Haushaltsplan Berlin 2014/15)

Mit Sorge sehen wir dem Intendantenwechsel an der Volksbühne im kommenden Jahr entgegen.

Die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz ist mit ihren künstle­rischen und technischen Abteilungen eine Produktionsstätte für künstle­rische Herausforderungen. Uns schreckt nicht das Neue.

Die am 28. April mit der zukünftigen Theater­leitung abgehaltene Vollversammlung lässt darauf schließen, dass es an der Volksbühne jedoch keine neuen Formen und künstlerischen Herausforderungen geben wird. Eine konzeptio­nelle Linie der künstlerisch-strukturellen Weiterentwicklung unseres Theaters ist in den Ausführungen Chris Dercons und seiner Programmdirektorin Marietta Piekenbrock nicht zu erkennen ...

mehr

 

Aktuell

Die Kabale der Scheinheiligen. Das Leben des Herrn de Molière

01. Juli | 18:00 Uhr | Großes Haus

Molière spielt vor seinem Gönner und Kritiker Ludwig XIV., wie er als Molière vor Ludwig XIV. spielt. Das „Stegreifspiel von Versailles“. Aufgeführt 1663. Eine Iterationsperformance von Realität über das Verhältnis von Künstler, Staat und Zensur. Unter russischen Bedingungen zitiert Michail Bulgakow die Biographie des französischen Theatermanns. Er schreibt das Stück ...

mehr

Fernsprecher +49 (0)30 240 65 777

Karten bestellen

Telefon: +49 (0)30 240 65 777
Täglich von 12 bis 18 Uhr
E-Mail: ticket@volksbuehne-berlin.de

Tickets online kaufen
Kassen-Informationen

//