Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
 

Frühling

Mein 14-jähriger Sohn fragte mich vor Kurzem: „Du Papa, wie ist denn das mit dem Goethe und dem Schiller?“ „Wieso?“ fragte ich. „Naja, letztes Jahr., Wilhem Tell von Schiller fand ich ja super. Und jetzt Goethe, sind ja beide geil. Aber Papa, wen von den beiden findest du besser?“ Ich sagte „Mmh, wir hatten damals ...

Frank Castorf

Dankesrede anlässlich der Verleihung des Großen Kunstpreises der Stadt Berlin am 18.3.2016 in der Akademie der Künste. 

mehr

Denkzeichen CXVI von Marius Meller

„Mag es die Wehmut sein, die uns zusammenbringt, die uns immer wieder die gleichen Lieder singen läßt — unsre Kraft liegt in der Unruhe.“

mehr

 

Aktuell

Die Kabale der Scheinheiligen. Das Leben des Herrn de Molière

04. Juni | 19:00 Uhr | Großes Haus

Molière spielt vor seinem Gönner und Kritiker Ludwig XIV., wie er als Molière vor Ludwig XIV. spielt. Das „Stegreifspiel von Versailles“. Aufgeführt 1663. Eine Iterationsperformance von Realität über das Verhältnis von Künstler, Staat und Zensur. Unter russischen Bedingungen zitiert Michail Bulgakow die Biographie des französischen Theatermanns. Er schreibt das Stück ...

mehr

Fernsprecher +49 (0)30 240 65 777

Karten bestellen

Telefon: +49 (0)30 240 65 777
Täglich von 12 bis 18 Uhr
E-Mail: ticket@volksbuehne-berlin.de

Tickets online kaufen
Kassen-Informationen

//